Eiweißbrötchen mit Frischkäse – Sehr lecker!

Eine weiteres Rezept für die Low-Carb Diät, das ich während meiner Diät ausprobiert habe, ist das Low-Carb Brötchen mit Frischkäse. Dieses Rezept fand ich relativ lecker, auch wenn man natürlich ehrlich sagen muss, dass keines der Low-Carb Brötchen mithalten kann mit einem ordentlichen Brötchen aus der Bäckerei.

Frischkäse Low Carb Brötchen

Frischkäse Low Carb Brötchen

Allerdings muss man sich während einer Diät damit abfinden, dass es nun mal nicht immer ideal ist mit dem Geschmackserlebnis und die von mir hier ausgeschriebenen Varianten schmecken tatsächlich ganz gut. Ich will damit nur vorbeugen, dass ihr nicht glaubt, dass man eine kalorienarme und kohlenhydratarme Brötchenvariante zubereiten kann, die an ein schönes Weizenmehl Brötchen eines guten Bäckers ran kommt.

Naja gut, wenn ihr keinen guten Bäcker habt, dann schmecken die Brötchen hier wahrscheinlich sogar besser, denn was Du da manchmal in sogenannten „Familienbäckereien“ angeboten bekommst, da fragst Du Dich schon wo sie das Zeug einkaufen. Denn die meisten Bäckereien haben ja das selber Backen zugunsten des aufbackens inzwischen eingestellt und Du kriegst halt Brötchen und anderes Brot aus dem Ofen, was vorher in einer Fabrik produziert worden ist. Und dann wundern sie sich, dass die Kunden lieber viel günstiger in einem Supermarkt das Gleiche kaufen. Aber kommen wir zum Rezept.

Für die Zubereitung der Low-Carb Brötchen braucht ihr folgende Zutaten. Bei mir kamen am Schluss 9 Brötchen raus, aber das hängt natürlich damit zusammen wie ihr das Ganze formt. Denn am Ende könnt ihr aus dem Teig ja Brötchen in jeder Größe machen, je nach Vorliebe und Geschmack.

Zutatenliste:

  • ca. 100 g Frischkäse
  • 3 Eier
  • ca. eine Prise Salz
  • Ein halber Teelöffel Backpulver

Die Zubereitung der Eiweißbrötchen

Im Gegensatz zu den Low-Carb Brötchen mit Eiweißpulver werden bei dieser Variante die Eigelbe genutzt. Im ersten Schritt trennt man dafür Eiweiß und Eigelb und hebt sich das Eigelb für nachher auf. Danach schlägt man aus dem Eiweiß einen schönen Eisschnee und fügt gleichzeitig das Salz in die Mischung. D.h. bitte gut reinmengen, damit ihr nicht an einer Stelle der Brötchen zuviel Salz habt und an einer an eine andere Stelle habt ihr fast kein Salz.

Also am besten das zeitgleich am Anfang mit reingeben und während man das Eiweiß zu Eisschnee schlägt, wird das perfekt verteilt. Hat man das getan nimmt man das Eigelb in eine andere Schüssel und vermischt dies mit dem Frischkäse und dem Backpulver. Das tut man solange bis man eine schöne Teigmasse hat. Hat man das fertig, dann unter hebt man den Eischnee im nächsten Schritt.

Damit ist der Rohstoff für die Brötchen fertig und man macht nun mit einem großen Löffel gleichgroße Portionen des Brötchenteigs auf das Backblech. Legt aber unbedingt vorher ein Backpapier auf das Backblech, sonst wird’s schmutzig und es klebt fest. Ich hab es dann für ca. 30 Minuten mit 150° Umluft im Backofen zubereitet und danach waren die Brötchen schön braun und sahen lecker aus.

Dadurch das man es hier mit einer sehr weichen Masse zu tun hat, kann man keine schönen Brötchen formen. Deshalb muss man mit einem großen Löffel Portionen auf das Backblech geben und dann abwarten wie sich das im Backofen formt. Aber geschmacklich war es wirklich ganz gut und man kann es essen. Ich habe das nicht nur einmal gemacht, sondern ein paar Mal.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,14 out of 5)
Loading...

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *