Tag 24 meiner Low-Carb Diät – 100 g weniger

Ich bin kein abergläubischer Mensch der sich um Dinge wie Freitag, den 13.11 Gedanken macht. Aber heute Morgen scheint dies doch für mich zuzutreffen. Denn meine Waage zeigt 86,5 kg an und damit nur 100 g weniger wie gestern.

Low Carb Log

Low Carb Log

Dabei habe ich gestern eigentlich wirklich sehr diszipliniert gegessen und habe mir heute wieder etwas mehr ausgerechnet. Gestern waren es auch nur 200 g und in zwei Tagen 300 g das ist ja nun wirklich nicht zufriedenstellend.

Wenn das in der Geschwindigkeit so weitergeht, dann brauche ich für das letzte Kilogramm ja zwei Wochen. Das ärgert mich jetzt schon und gleichzeitig macht es mir aber auch wieder bewusst, wie ungeduldig man wird bei einer Diät.

Ungeduld in der Diät

Das „anfuttern“ der Kilos ist kein Problem. Über Monate futtert man und futtert und futtert und dann möchte man halt gerne zehn Kilo in zwei Tagen abnehmen. Ist jetzt natürlich ein bisschen übertrieben, aber im Prinzip schaut’s doch so aus!

Wie anders ist denn der Erfolg von den ganzen „Käseblättchen“ zu erklären, die als Titel: „Zur Wunschfigur in sieben Tagen mit der Schoko-Diät“ und so einen Mist propagieren. Ist doch Volksverdummung! Aber funktioniert immer noch und die Auflage der „Magazin“ wird ja meistens nur durch irgendwelches Promigeplapper und eben komische Diäten erreicht.

Exkurs: Diät in den Medien

Erst mal wiegen :)

Erst mal wiegen :)

Wenn ich in die Zeitschriftenabteilung von so manchem Supermarkt oder Kiosk gehe und dann den ganzen Schrott sehe, dann denke ich mir immer wie blöd sind wir eigentlich. So etwas zu lesen und damit unsere Lebenszeit zu vergeuden. Naja, o. k. wenn Du den Fernsehanstalten auf gewissen Kanälen folgst, dann kommst Du Dir auch vor wie in der Hauptschule sechste Klasse.

Ein Müll was da teilweise über den TV Bildschirm flimmert und ich kann mir so einen Schrott echt nicht anschauen. Je älter ich werde, desto froher bin ich das es öffentlich-rechtliche Senderanstalten gibt, wo Du wenigstens teilweise noch was anschauen kannst. Natürlich ist das jetzt ein bisschen extrem, aber bei manchen Fernsehsendern fragt man sich schon wie hoch da der durchschnittliche Intelligenzquotient der Zielgruppe sein soll. Ungefähr 70-80 würde ich mal schätzen, denn wenn Du einen höheren IQ hast dann kriegst Du Pickel, Herpes und Depressionen wenn Du Dir die Sendungen ansiehst.

Aber die Einschaltquote gibt den Kanälen ja recht und es scheint eine Zielgruppe zu geben, für die eine noch so blöde Sendung immer noch gut ist. Aber das wird sich halt auch nie ändern: Dumme wird es immer geben! Wo ich jung war, waren es so komische TV-Diskussionen, wo alles gestellt war und irgendeine schnellquatschende Frau Menschen aus gequetscht hat, die gecastet worden sind und dann im Fernsehen als Laiendarsteller fungierten.

Aber egal! Ich weiß gar nicht wie ich jetzt so weit vom Thema abschweifen konnte? Ach ja, ich hab den Fernseher angeschaltet und nicht gleich den auf Festplattenwiedergabe gestellt, denn da läuft gerade „Darf-ich-nicht-schreiben“ im Fernsehen (den wirklichen Namen darf ich nicht schreiben, sonst bekomme ich Post von irgendwelchen Anwälten) und während ich in der Küche stehe und meinen Kaffee rauslasse, muss ich mir das blöde Geschwafel von den Laiendarstellern im Fernsehen anschauen.

Einer will den anderen verklagen und die andere ist fremdgegangen und die Mutter will jemanden erschießen oder so ähnlich und den ganzen Dreck halt.

Erst mal einen Latte Macchiato zum Aufwachen

Latte Macchiato aus Kapsel

Latte Macchiato aus Kapsel

Da meine Kapselmaschine leider etwas länger braucht für den Latte Macchiato, renne ich schnell ins Wohnzimmer und schalte um. SWR3, damit ich mir das blöde Geschwafel nicht noch länger anhören muss. Das versaut mir nämlich echt die Stimmung, wenn ich mir so einen Schwachsinn anhören muss.

Aber eins muss ich noch loswerden: Auch wenn’s viele jetzt hier nicht glauben. Die Menschen die das anschauen glauben oft wirklich, dass das echt wäre :-) Denn ein paar Bekannte von mir habe ich mal dazu befragt – so indirekt – und die haben mir doch tatsächlich mehrfach versichert, dass das alles echt wäre. Vielleicht sollte ich noch mal über mein Bekanntenkreis nachdenken. O. k., jetzt aber genug von schlechten Sendungen und zurück zu meiner Diät.

Gesamte Gewichtsabnahme während Low Carb ist sehr gut

100 g weniger macht mich jetzt nicht wirklich zufrieden heute, aber was will ich machen. So tröstet mich die Tatsache, dass ich doch inzwischen relativ dünn bin und das Ganze passt. Spielt jetzt auch keine große Rolle mehr, ob ich jetzt noch eine Woche brauche oder zwei, um die 85 Kilo zu erreichen.

Vorkochen für mein Low-Carb Mittagessen

Magerquark für mein Tzatziki

Magerquark für mein Tzatziki

Da ich heute Mittag wieder etwas zu essen brauche und gestern nicht dazu gekommen bin, fange ich an mein Hähnchengeschnetzeltes in die Pfanne zu werfen und fertig zu machen. Paar Gewürze drüber und fertig. Dazu gibt’s Tomaten heute Mittag und mein Tzatziki. Also Gurken geschnitten, Magerquark und etwas Magerjoghurt dazu und natürlich die wichtigen Gewürze. Fertig, alles eingepackt in Plastikdosen und mitgenommen. Die Hälfte wird im Kühlschrank verstaut für morgen.

Mittagessen um 14:30 Uhr

Da ich auch heute wieder viel zu tun habe, fällt mir gar nicht auf wie die Zeit vergeht und erst so ca. um 14:30 Uhr merke ich, dass ich langsam Hunger habe. Deswegen packe ich meine Plastikdosen aus und lass mir mein Mittagessen schmecken.

Mein Mittagessen

Mein Mittagessen

Hähnchengeschnetzeltes mag ich und wenn das gut gewürzt ist und meinen Tzatziki Alex und den Tomaten kann man das wirklich ganz gut essen. Ist auch schnell zubereitet und kann mitgenommen werden. Tomaten sollen ja auch sehr gut für die Gesundheit sein und von daher ist das ja in Ordnung.

Gegen Nachmittag arbeite ich weiter und so um 19:00 Uhr gibt’s dann zwei Spiegeleier im Büro aus der Pfanne. Ja, wir haben eine Kochplatte, da wir ziemlich lange arbeiten und manchmal hast Du halt einfach keine Lust irgendwo was fertiges zu kaufen. Da kaufst Dir etwas und bereitest ist es dann halt zu.

Bei mir sind das heute frische Eier aus dem Supermarkt :-) und ich mach mir Spiegeleier. Schmeckt mir nämlich gut mit ein bisschen mehr Salz drüber und hat natürlich auch extrem wenig Kohlenhydrate und Fett.

Gutes Low-Carb Rezepte Buch zufällig gefunden

Als ich heute in einen Supermarkt gegangen bin und mir meine Eier gekauft habe – für mein Spiegelei – ist mir auf einem Ramsch-Tisch ein Low-Carb Rezepte Buch ins Auge gefallen. Da ich ja grundsätzlich neugierig bin, habe ich es einmal genommen und aufgeschlagen und siehe da: die Rezepte scheinen mir ziemlich realistisch und lecker zu sein.

Ich habe Euch über meine Odyssee mit Low-Carb Rezepte Büchern ja schon vieles geschrieben. Meistens sind die Rezepte halt viel zu kompliziert und Du brauchst mega viele Zutaten, die kein normaler Mann zu Hause hat. Und auch nicht meine Frau. Irgendwelche exotischen Gewürze, Zutaten und Du müsstest für jedes Rezept viele Sachen kaufen, die Du danach nie wieder verwendest, wenn Dir das Rezept nicht schmeckt.

Also ziemlich viel Abfall den man da produziert und meine Theorie dazu ist ja, dass die Autoren von solchen Low-Carb Rezepte Büchern einfach sich abheben wollen von Anderen und deswegen irgendwelche exotischen Zutaten austauschen. Die Rezepte sind im Kern immer die Gleichen und jeder Autor versucht ein bisschen was dazu zu schreiben, weil kopieren darf man die Rezepte ja auch nicht. Also gibt’s 100.000 mal irgendeine Rezepte Variation, die im Kern aber eigentlich immer das gleiche ist. Aber jeder „große Koch“ braucht natürlich seine eigenen Rezepte :-)

Ach ja und glaubt jetzt nicht das jedes 14,90 € Low-Carb Rezepte Buch von irgendeinem tollen Koch geschrieben wird. Das sind meistens irgendwelche Autoren, die davon leben solche Ratgeber in großer Anzahl schnell zu produzieren. Der Verlag zahlt einen Betrag X für das Buch und die Autoren gehen dann recherchieren und schreiben das irgendwo zusammen.

Ist an den Unis das Gleiche und deswegen sind auch so viele Politiker aufgeflogen, weil ihre Doktorarbeit in großen Teilen einfach abgeschrieben war. Jeder der selbst studiert hat und auch vielleicht mal eine Doktorarbeit geschrieben hat weiß, dass dies ganz normal ist. Aber o. k., die Leute denken ja immer das alle total korrekt arbeiten müssen nur sie selber nicht. So ist halt das Leben und so ist der menschliche Charakter.

Auf jeden Fall ist dieses Rezepte Buch hier wirklich ganz gut und ist runtergesetzt auf nur noch 7,99 €. Ist ein Mängelexemplar und deswegen nehme ich es mit. Weil die Rezepte in dem Buch sind alle Low-Carb mit Kalorienangaben und natürlich auch Kohlenhydrate, Proteine und Fettanteil.

Aber das wichtigste ist: die Rezepte sind wirklich realistisch. Teilweise mit wenigen Zutaten, leckere Sachen und nicht so exotisch. Denn natürlich ist was exotisches mal ganz nett, aber im Alltag kann ich nicht jeden Tag zweieinhalb Stunden Kochen und Einkaufen für 5 Minuten essen. Da ich diese Diät ganz alleine mache würde sich das überhaupt nicht lohnen. Und die Zeit hätte ich sowieso nicht! Also bin ich ganz froh über dieses Buch und packe mir mal ein. Ich werde es mir noch genauer anschauen und Euch dann berichten, ob sich ein Kauf lohnt.

Bis morgen, Euer Alex

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *