Tag 14 – Low Carb Erfahrungen im Diät Tagebuch

Heute ist Dienstag der 3. November und mein Low-Carb Selbstversuch geht selbstverständlich weiter. Bis jetzt ist alles gut gelaufen und ich bin mit dem Verlauf relativ zufrieden. Leider zeigt mir meine Waage heute Morgen nur einen Gewichtsverlust von 100 g an!

Mein Abendessen Heute

Mein Abendessen Heute

Echt mies denke ich mir während ich mein Kaffee mache, aber ich hatte ja gestern 300 g weniger und natürlich wäre es ja zu schön um wahr zu sein, wenn ich jeden Tag so viel Gewicht verlieren würde. Also beruhige ich mich wieder während ich auf dem Sofa mein Kaffee trinke und ein wenig Volkswagen Doppelpass – vom Receiver aus – ansehen.

Nachdem ich nach 20 Minuten einigermaßen aus meinen Augen schauen kann, gehe ich ins Bad um mich fertig zu machen und trinke danach meinen Proteinshake und nehme die Kapseln und Tabletten meines Selbstversuch in der Low-Carb Ernährung ein.

Der Proteinshake schmeckt mir wirklich sehr gut und das ist schon mal ein guter Anfang in den Tag, denke ich mir, während ich meine Klamotten anziehe und zum Auto hetze, weil ich heut ein wenig spät dran bin. Nachher habe ich einen wichtigen Kundentermin und da muss ich noch etwas vorbereiten.

Leicht gereizt?

Als ich im Büro ankomme, habe ich schon drei Leute vorm Schreibtisch, die mich irgendwas fragen, was sie selber hätten recherchieren können. Normalerweise lässt mich sowas kalt und meistens weiß ich es auch, aber heute nervt es mich irgendwie.

Wenn die Leute zu faul sind selber im Internet nachzuschauen, dann fragen wir halt einfach mal dumm! Faulheit nervt mich total! Nicht mal Dummheit. Dummheit, dafür kann man nichts. Aber Faulheit, dass ist für mich wie ein Aufputschmittel. Regt mich auf!

Aber ich bleibe natürlich total locker und entspannt und habe auch auf zweieinhalb der drei Fragen die Antwort parat. Ist meine Krankheit, dass ich (fast) immer perfekt vorbereitet zu Terminen gehe. Ich hasse es und empfinde es als unglaublich unprofessionell, wenn Leute Kundenbesprechungen oder Projektbesprechungen haben und null vorbereitet sind.

Merkt man sofort und ich finde es extrem unsympathisch. Solche Leute stehen für mich schon immer gleich als total inkompetent da und wer will das schon sein?

Also schwinge ich mich erst mal an mein Arbeitsplatz, um noch die letzten Unterlagen fertig zu machen und auszudrucken, bevor ich zum Kundentermin gehe.

Schon wieder ins Auto

Der Termin ist um 11:30 Uhr und deswegen mache ich mich um ca. 11:00 Uhr auf den Weg zum Auto, um zu meinem Kunden zu fahren. Die Besprechung läuft super und alle sind sehr zufrieden mit den bisher erreichten Ergebnissen. Eigentlich wie immer, denke ich mir, und bin sehr zufrieden. Auf dem Rückweg zum Büro halte ich kurz bei einem Supermarkt an, um mir ein Forellenfilet zu kaufen, dass ich mit meinem mitgebrachten Salat essen kann.

Flexible Low-Carb Mahlzeit

Denn wir ja schon wisst, wenn ihr meinen Blog verfolgt, bin ich eher der spontane Typ und koche nicht jeden Tag alles vor. Mir macht nichts aus, wenn ich mal ein kaltes Forellenfilet aus dem Supermarkt esse mit einem Salat und Dressing.

Und auch nicht bei Magerquark oder sowas. Denn wenn ich ihn im Alltagsstress bin, dann habe ich sowieso nicht die Muße jetzt 1 Stunde mein Essen irgendwo zu genießen. Sowas mache ich in meiner Freizeit! Meine Pausen auf der Arbeit sind auch sehr kurz, weil ich dieses lange Pause machen als Zeitverschwendung empfinde.

Meistens esse ich was am PC und lese nebenher die Google News. Schließlich will man ja auch ein wenig informiert sein.

Forellenfilet mit Blattsalat und Balsamico Dressing

Gurken schneiden für Tzatziki

Gurken schneiden für Tzatziki

Diese Kombination finde ich ziemlich lecker und da ich mir auch noch ein Tzatziki zu Hause gemacht hatte (Zum Rezept >>), kann ich das Forellenfilet damit essen und dazu den Blattsalat mit Tomaten und Balsamico Dressing.

Ich mache heute noch ein bisschen die Dijon-Senf rein, weil es dann etwas anders schmeckt. Übrigens normalerweise auch, wenn man ein wenig Zucker rein tut.

Aber in einer Low-Carb Diät, sollte man das unterlassen. Aber da ich meinen Zuckerersatztstoff Erythritol habe mische ich den ein bisschen rein. Und dann schmecken diese Salatdressings einfach viel besser! Den Tipp habe ich von einer Bekannten von mir, die Köchin ist, und seit sie mir das gezeigt hat mache ich das immer.

Nachmittags arbeite ich noch ein wenig an Kundenprojekten und der Tag verläuft ganz gut. Keine Hungergefühle, keine Heißhungerattacken und nach dem Mittagessen bin ich wirklich satt.

Essen, Essen, Essen

Leider sehen das andere Büroteilnehmer hier nicht ganz so! Immer bringt irgendjemand was mit, ob Kuchen, Süßigkeiten, alles mit Zucker usw. Immer irgendwelche süßen Sachen, die bei uns rumstehen. Eigentlich ganz nett, aber verführt natürlich extrem dazu, sich immer irgendetwas rein zu schieben.

Und während meines Low-Carb Tests kann ich mir das natürlich auf keinen Fall leisten. Außerdem wollte ich mir das schon lange mal abgewöhnen, denn das sind die Kalorien die Du nachher auf dem Körper hast. Denn meine normalen Mahlzeiten sind nicht so üppig. Aber dieses zwischendrin „gefuttere“, das summiert sich wirklich sehr.

Denn ich liebe Süßigkeiten und Schokolade und habe leider auch eine Vorliebe für Nüsse. Also alles, was man nicht essen sollte, wenn man eine schlanke Figur haben möchte. Kompensiert habe ich das über die Jahre immer mit Sport und der Tatsache, dass ich nie frühstücke. Ich trinke immer diese Proteinshakes morgens (mein Proteinshake >>), weil ich einfach am Morgen nichts runter bekomme.

Ausnahme ist bei mir komischerweise der Urlaub, denn dann kann ich tatsächlich ausgiebig frühstücken. Und habe sogar Hunger! Kann mich kann mir das Phänomen auch nicht wirklich erklären, ist aber so :-)

Um 19:00 Uhr meldet sich bei mir langsam der Hunger

So ca. um 19:00 Uhr meldet sich bei mir langsam der Hunger und ich mache mir Magerquark mit Heidelbeeren und Erythritol. Das ganze esse ich und wie immer bin ich danach total gesättigt.

Anschließend arbeite ich noch ein wenig, bevor ich dann nach Hause fahre und ziemlich erschöpft um 24 Uhr ins Bett falle.

Bis morgen, Euer Alex

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *